Header Stadtmission Heidelberg
Header Stadtmission Heidelberg

Zysten

Zysten am Eierstock entstehen im Verlauf eines jeden Menstruationszyklus, die man Eibläschen nennt und in denen die Eizellen heranreifen. Es können aber auch Zysten entstehen, die mit Beschwerden einhergehen. Diese Zysten können zumeist durch eine einfache Bauchspiegelung entfernt werden.

Dermoidzyste

Das Gewebe des Eierstockes ist in der Lage viele Formen anzunehmen. Bei den Dermoidzysten oder Teratomen werden verschiedene Gewebe im Eierstock gefunden, die dort nicht hingehören (z.B. Zähne, Haare, etc.). Eine Operation kann diese vollständig entfernen. 

Endometriose

Der Begriff Endometriose beschreibt versprengte Gebärmutterschleimhaut - d.h. Schleimaut aus der Gebärmutter, die sich in fremden Organen befindet. Meistens findet man sie in den Eierstöcken (sogenannte Schokozysten) oder am Bauchfell.
Die versprengte Schleimhaut wird genauso aufgebaut wie diejenige in der Gebärmutter. Dadurch kann es zu unangenehmen Beschwerden kommen. Charakteristisch sind periodische Schmerzen im Unterleib.
Endometriose kann über eine Bauchspiegelung gesichert und therapiert werden.
Ihr Frauenarzt kann Sie ausführlich beraten.

powered by webEdition CMS